tellington ttouch

für Hund, Katze & Co

Die Philosophie des Tellington TTouch Trainings basiert auf Respekt und Achtsamkeit gegenüber Körper, Geist und Seele des Tieres und dessen Besitzer.  Sanft und völlig gewaltfrei wird das Tier unterstützt, vom "kopflosen" Reagieren in kontrolliertes Agieren zu kommen und in kleinen Schritten zum gewünschten Verhalten geführt. TTouch basiert weder auf Dominanz noch Drill, sondern baut auf Vertrauen und Kooperation (Partnerschaft). Begleitet von der positiven Absicht, das Tier in seiner Ganzheit zu visualisieren, gilt folgender Leitsatz: "Ändere ich meine Einstellung, ändert sich auch mein Tier!"

TTouch wird erfolgreich angewandt bei:

  • Angst vor Menschen, Artgenossen, Tierarzt- oder Friseurbesuchen, Trennung, Gewitter oder Feuerwerk
  • Stress durch Autofahren, Lärm, Stadtleben, Familienzuwachs, Orswechsel
  • Ziehen an der Leine, Hochspringen, Exzessives Bellen & Kauen bei Hunden
  • Aggressives Verhalten
  • Mangelnde/Fehlende Kooperation bei Fell-, Zahn- oder Krallenpflege
  • Einschränkung des Bewegungsapparates aufgrund Alter, Verletzung, Operationen
  • Reisekrankheit
  • Vertrauensaufbau & harmonische Beziehung zwischen Mensch & Tier
  • u.v.m.

TTouches

Wolkenleopard-TTouch
Wolkenleopard-TTouch

Kreisende TTouches wie z.B. der Wolkenleopard-TTouch wirken beruhigend und entspannend, fördern das Wohlbefinden und bilden Vertrauen. Die rhythmischen und verbindenen streichenden TTouches wie z.B. ZickZack oder Tarantel helfen gestressten und hypteraktiven Tieren sich zu beruhigen sowie dienen als sanfte Kreislaufanregung bei älteren oder kranken Tieren.

Ursprünglich bestehend aus einer eineinviertel Kreisbewegung werden heute an die 30 verschiedene TTouches mit einer Druckstärkenskala von 1-10 angewandt. Die Berührungen sind sanft und unaufdringlich, das Tier reagiert häufig mit völliger Muskelentspannung, ein oftmals regelrechtes körperliches wie emotionales „Loslassen“ kann beobachtet werden. Dieser Zustand der völligen Entspannung fördert die Regenerierung der Körperzellen enorm.

Bodenarbeit und Führtraining für Hunde

Die Bodenarbeit der Tellington TTouch Methode fördert das Wiedererlangen des körperlichen Gleichgewichts, deren Ursache physisch sowie emotional sein kann. Durch gezielte Bewegungen wird dem Tier gelehrt wieder korrekt auf allen vier Beinen zu stehen bzw. sich im Gleichgewicht (anstelle von einseitig belasteten Extremitäten) zu bewegen. Diese physische Balance reflektiert positiv auf den emotionalen Zustand des Tieres. Durch das Erfahren von völlig neuen, ungewohnten Bewegungen (z.B. Führung durch das sog. Labyrinth) und Empfindungen (z.B. das Gehen über verschiedene Oberflächen wie Teppich, Plastik) wird die Konzentration gefördert, der Körper wird wachsam, die Zellen werden sozusagen wieder aufgeweckt von ihrem Gewohnheitsschlaf, und dies erlaubt dem Tier letztlich einen Neustart. Unerwünschte Verhaltensweisen und gesundheitliche Probleme können so korrigiert werden. Außer dem Labyrinth, wird am Tellington Lernparcours u.a. mit Cavaletti, Hütchen, Wippen, Leiter und Reifen gearbeitet.

Unterstützt wird die Bodenarbeit durch spezielle Hundegeschirre und verschiedene Führungstechniken. Die Super-Balance-Leine eignet sich hervorragend um das Leinenziehen zu korrigieren.

TTouch Hilfsmittel

Zu den häufig angewandten Hilfsmitteln zählen die sog. Körperbänder. Diese Bänder werden dem Tier sanft um den Körper gelegt und verleihen dadurch ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit welches sich oftmals in sofortige positive Verhaltensänderung spiegelt. Die Bänder werden auch zur Korrektur von ungleich belasteten Körperteilen verwendet.

Das Beruhigungsband entspannt bellende Hunde. Für Katzen und Nagetiere werden unter anderem Pinsel, Pfeiffenputzer, Handtuch und Lammfellhandschuh benützt. Für Vögel eignen sich Federn, Wattestäbchen und kleine Ästchen als Hilfsmittel.

Das wunderbare an dieser Methode ist, wenn ein TTouch oder Hilfsmittel nicht oder nur schwer angenommen wird, probiert man ein weiteres aus. Die „Werkzeugkiste“ ist riesengroß und der Kreativität des Practitioners sind bei der korrekten Anwendung keine Grenzen gesetzt. So wird dem Tier nichts aufgezwungen und dadurch wird ungesunder Stress und Druck vermieden.

Workshops

Ein- oder Zwei-Tage-Workshops bieten Hunde- und Katzenbesitzer die Gelgenheit, die sanfte und effektive TTouch-Methode zu erleben und erlernen, am eigenen Tier anzuwenden.

einzelberatungen

Auf das jeweilige Tier individuell angepasste, von mir durchgeführte Einzelanwendungen oder TTouch-Coaching mit  aktiver Einbeziehung des Tierbesitzers.